Vertiefungskurse "Achtsamkeit und Mitgefühl"

--------------------------------------------------------------------------------------------

Zur Zeit sind keine Vertiefungskurse geplant!

------------------------------------------------------------------

 

Seit langem ist es mir ein Anliegen, jenseits der klassischen 8-Wochen-Formate Raum zum gemeinsamen Praktizieren und Austauschen zu bieten (also eine Möglichkeit für’s „Dranbleiben“), - und zugleich einen engeren Kontakt mit den Wurzeln von MBSR + MSC zu ermöglichen. Da mich das Zusammenspiel zwischen der Übung der Achtsamkeit und dem Kultivieren verschiedener heilsamer Geisteszustände (z.B. Mitgefühl) selber so interessiert, plane ich diesen Vertiefungskurs so, dass bei jedem Treffen für beides Zeit ist:

 

Einerseits kann sich die Vipassana-Praxis (Achtsamkeits-/ Einsichts-meditation) weiter entfalten, - orientiert an den Vier Grundlagen der Achtsamkeit, wie sie in der Satipatthana Sutta dargelegt sind: Körper, Empfindungsqualitäten/Gefühlstönungen, Geisteszustände, „Dhammas“ (dazu gehören z.B. die 5 sog. Hindernisse). Andererseits wird es jeweils einen Schwerpunkt zu den vier Brahmaviharas geben: Metta (Liebende Güte), Karuna (Mitgefühl), Mudita (Mitfreude) und Upekkha (Gleichmut). Obwohl also buddhistische Kernideen und –Erkenntnisse thematisiert werden, geht es in dem Kurs nicht um buddhistische Religions-Ausübung (im Sinne von Ritualen, Glaubenssätzen, Rezitationen etc.).

 

Formal wird jeder Termin in bewährter Weise eine Mischung aus angeleiteten Meditationen, Austausch und Vorträgen/Inputs anbieten – und es gibt Materialien und Anregungen für die Praxis zu Hause.

 

Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass man mindestens einen MBSR-Kurs gemacht hat (egal ob bei mir oder jemand anderem) oder Erfahrung mit Vipassana-Meditation hat, - MSC-Erfahrung ist günstig, aber keine Bedingung.