Achtsames Selbstmitgefühl / MSC

 

 

Es geht nicht darum, uns selbst auf den Müll zu werfen

und etwas Besseres werden zu wollen.

Es geht darum, uns damit anzufreunden, wer wir bereits sind.

 

(Pema Chödrön)

 

 

Mindful Self-Compassion (MSC) ist ein 8-wöchiges achtsamkeitsbasiertes Selbstmitgefühls-Training, das von Dr. Christopher Germer und Dr. Kristin Neff entwickelt wurde, um die Fertigkeit des Selbstmitgefühls zu kultivieren. MSC bringt TeilnehmerInnen die wesentlichen Prinzipien und Praktiken bei, um schwierigen Momenten im Leben mit Güte, Fürsorge und Verständnis begegnen zu können.

 

Die drei Kernkomponenten von Selbstmitgefühl sind:

 

- Freundlichkeit mit uns selbst,

- ein Gefühl von Mitmenschlichkeit,

- ein ausgeglichenes achtsames Bewusstsein.

 

Freundlichkeit öffnet unsere Herzen dem Leid gegenüber, damit wir uns das geben können, was wir brauchen.

Mitmenschlichkeit öffnet uns für unsere grundlegende Verbundenheit mit allen Wesen, damit wir erfahren, dass wir nicht allein sind.

Achtsamkeit öffnet uns für den gegenwärtigen Moment, damit wir unsere Erfahrung mit mehr Leichtigkeit annehmen können.

 

Zusammen manifestieren sich diese Komponenten in einem Zustand von warmherziger verbundener Präsenz.

 

Selbstmitgefühl kann jede(r) erlernen - sogar Menschen, die wenig Zuneigung in der Kindheit erfahren haben oder für die es sich unangenehm anfühlt, freundlich zu sich zu sein. Selbstmitgefühl ist eine mutige geistige Haltung, die uns widerstandsfähiger gegenüber Schaden macht, auch dem Schaden, den wir uns unwillentlich selbst zufügen, indem wir uns selbst verurteilen, uns zurückziehen und in selbstbezogenes Grübeln verfallen. So entwickeln wir die emotionale Stärke und Widerstandsfähigkeit, um uns unsere Unzulänglichkeiten einzugestehen; uns mit Güte (statt mit Kritik) zu motivieren; uns zu vergeben (wenn nötig); mit ganzem Herzen mit anderen in Beziehung zu treten; - auf authentische Weise wir selbst zu sein.

 

Gelernt werden kann in diesem Kurs:

 

* Selbstmitgefühl im Alltag anzuwenden

* die nachgewiesenen positiven Wirkungen von Selbstmitgefühl zu verstehen

* sich mit Freundlichkeit statt mit Kritik zu motivieren

* belastende Gefühle mit mehr Leichtigkeit zu halten

* herausfordernde Beziehungen zu verwandeln (alte und neue)

* mit Müdigkeit umzugehen, die durch das Geben von Fürsorge entstehen kann

* die Kunst des Genießens und der Selbstwertschätzung zu üben.